Linsensuppe

Rezept drucken
Linsensuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Wartezeit 12 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Linsen mit 1,5 Liter Wasser über Nacht einweichen.
  2. Mit 3/4 Liter Einweichwasser die Linsen, das Dörrfleisch sowie die Gewürze zum Kochen bringen und bei geringer Hitze ca. 40 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Gemüse, ohne die Kartoffeln, beifügen und ca. 20 Minuten köcheln. Nun die Kartoffelwürfel hinzufügen und weitere 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Ca. 10 Minuten vor Ende der Kochzeit die Würstchen in Scheiben schneiden und beigeben. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Den Essig am Tisch hinzureichen, damit Jeder nach Belieben nachwürzen kann. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Rindfleischsuppe

Rezept drucken
Rindfleischsuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 60 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebel schälen und die Gewürznelke in die Zwiebel eindrücken. Ca. 2 Liter kaltes Wasser in einen Topf geben. Das Fleisch, die Markknochen, die Zwiebel, das Lorbeerblatt und Salz hinzugeben. Das Wasser aufkochen lassen, die Zutaten aus dem Wasser nehmen und das Wasser wegschütten. Wiederum kaltes Waser in einen Topf geben und alle Zutaten wieder hinzugeben. Das Wasser erhitzen und dann bei mittlerer Stufe ca. 1 Stunde köcheln lassen. Nun die Markknochen, die Zwiebel und das Lorbeerblatt aus dem Wasser nehmen. Dies kann jetzt entsorgt werden. Das Fleisch auf ein Schneidebrett legen und etwas abkühlen lassen. Anschließend in kleine Würfel schneiden. Den nun entstandenen Fond mit der gekörnten Fleichbrühe abschmecken und mit Salz und Pfeffer würzen. Das geschnittene Fleisch wieder in die Suppe geben und nochmals erhitzen. Vorsicht: Werden die Fleischstücke zu lange gekocht, können sie auseinander fallen. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passen hervorragend Markklößchen.

Dieses Rezept teilen

Knoblauchsuppe

Rezept drucken
Knoblauchsuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Tag
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Tag
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Butter zum Schmelzen bringen und den gepressten Knoblauch darin andünsten. Mit Mehl zur Mehlschwitze verrühren. Die süße Sahne aufgießen, die klare Brühe dazu gießen. Unter ständigem Rühren aufkochen, salzen und pfeffern. Nach Möglichkeit einen Tag ziehen lassen und erst dann erneut erhitzen und servieren. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept teilen

Spargelcremesuppe

Rezept drucken
Spargelcremesuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Spargel schälen und in Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und mit der Nelke spicken. Das Wasser mit der Prise Salz, der Prise Zucker, dem Lorbeerblatt, 100 Gramm Butter, der gespickten Zwiebel und der Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Die Spargelstücke hinzufügen, die Hitze reduzieren und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Spargelstücke mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen.
  2. 50 Gramm Butter erhitzen und mit dem Mehl anschwitzen und langsam mit der Spargelbrühe auffüllen. Das Eigelb und die Sahne/Cremefine verquirlen und unter Rühren hinzugeben. Nicht Aufkochen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Gulaschsuppe

Rezept drucken
Gulaschsuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Suppen
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 1,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Zuerst einen großen Topf mit Wasser und Fleischbrühe aufsetzen und köcheln lassen.
  2. Das Gulasch in einer Pfanne mit Olivenöl kräftig anbraten und in den Topf mit der Fleischbrühe geben. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein schneiden. In der Pfanne goldgelb anbraten und in den Topf geben. Die Paprika waschen, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Die Karotten waschen, schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Lauch waschen, halbieren und ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Das Gemüse einzeln in der Pfanne anbraten und dann in den Topf geben.
  3. Die Suppe zwischdurch immer mal wieder umrühren. Zum Schluss das Tomatenmark in die Pfanne geben und mit dem Paprikapulver vermischen. Mit etwas Wasser verdünnen und ebenfalls in den Topf geben. Die Suppe ca. 1 Stunde köcheln lassen. Das Fleisch sollte weich sein. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Markklößchen

Rezept drucken
Markklößchen
Markklößchen für die Rindfleischsuppe
Menüart Suppe
Küchenstil Beilagen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Menüart Suppe
Küchenstil Beilagen
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 2 Minuten
Wartezeit 20 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Mark aus den Knochen mit einem spitzen Messer auskratzen und in einer Pfanne erhitzen. Das Mark wird dann flüssig. Zwischendurch mit einem Holzlöffel immer mal das noch nicht geschmolzene Mark umrühren und versuchen zu zerkleinern. Nachdem das Mark ausgelassen ist, lässt man es zunächst etwas abkühlen. Danach aus der Pfanne mittels feinem Sieb in eine Schüssel geben. Sobald es soweit abgekühlt ist, dass man ohne Verbrennungen seine Finger in das flüssige Mark stecken kann mit, ein wenig Paniermehl vermischen. Nun das Ei in die Masse geben und gut durchmischen. Das restliche Paniermehl hinzugeben und alles gut vermischen. Die Gewürze hinzugeben und abschmecken. Nun die Markklößchen aus der Masse formen. Ein Markklößchen zur Probe am besten in eine Rindfleischsuppe geben und erhitzen. Sobald das Markklößchen oben auf der Suppe schwimmt, ist es gar. Sollte es zerfallen, in die Masse noch ein Ei geben. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passt das Rezept der Rindfleischsuppe.

Dieses Rezept teilen