Kassler mit Sauerkraut

Rezept drucken
Kassler mit Sauerkraut aus dem Drucktopf
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden. Das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig dünsten. Das Sauerkraut und die Gewürze hinzufügen und gut durchrühren. Anschließend den Weißwein hinzugeben. Das Wasser und die Kassler hinzufügen. Warten bis das Wasser kocht und den Drucktopf schließen. Auf dem Garring 2 20 Minuten kochen. Anschließend den Drucktopf von der Herdplatte nehmen und ca. 5 Minuten warten bis der Druck entweichen konnte. Den Drucktopf öffnen und das Fleisch mit dem Sauerkraut servieren. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passt hervorragend Kartoffelpürree.

Dieses Rezept teilen

Rouladen

Rezept drucken
Rouladen
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Rouladen waschen und trockentupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die einzelnen Rouladen auf einem Küchenbrett auslegen und zuerst mit Senf bestreichen. Anschließend salzen und pfeffern. Nun in der Mitte die feingeschnittene Zwiebel und den Knoblauch verteilen. Die Roulade einrollen und mit Zahnstochern verschließen (ich benutze Rouladenklammern). Am besten benutzt man einen gußeisernen Bräter. Den Butterschmalz erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Die restlichen Zwiebeln und Knoblauch mit anbraten. Anschließend mit der gekörnten Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 2 Stunden köcheln lassen. Zum Schluss die Rouladen aus dem Sud nehmen und das Tomatenmark mit dem Sud verrühren. Mit Paprikapulver abschmecken und mit Sahne oder Cremefine ablöschen. Eventuell mit Soßenbinder andicken. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passen Kartoffelklöße oder Salzkartoffeln und Rotkohl.

Dieses Rezept teilen

Rinderbraten

Rezept drucken
Rinderbraten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schneiden und fein würfeln. Den Rinderbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit Senf einreiben. Das Öl in einem Bratentopf (ich nehme einen Bräter aus Gusseisen) erhitzen und den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Wenn der Wein fast weg ist, die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und mit anschmoren. Sobald diese leicht braun sind mit der Brühe aufgießen.
  2. Den Braten mit geschlossenem Deckel in den vorgeheitzen Backofen bei 180 Grad Umluft stellen und zwei Stunden schmoren lassen. Zwischendurch immer mal nachsehen und eventuell Wasser aufgießen. Den Braten nach der Zeit aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einwickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und andicken. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passen Kartoffelklöße und Rotkohl oder Rosenkohl.

Dieses Rezept teilen

Chili con Carne

Rezept drucken
Chili con Carne
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glaßig dünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und gut anbraten. Die Paprika in kleine Stücke schneiden, zu dem Hackfleisch geben und kurz mit anbraten. Die passierten und die stückigen Tomaten hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Gewürze hinzugeben und gut verrühren. Ich mache bei den Gewürzen bewusst keine Mengenangaben, da dies reine Geschmacksache ist. Die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen und in den Topf geben. Die Chilibohnen mit der Brühe ebenfalls hinzugeben. Das Ganze gut 20 Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln lassen und zwischendurch umrühren. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Sollten die Paprika nach der Zeit noch zu bissfest sein, einfach weiterköcheln lassen bis die Paprika weich sind.

Hierzu passt Reis oder Brot.

Dieses Rezept teilen

Lammkeule

Rezept drucken
Lammkeule
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Das Butterschmalz in einem Bräter aus Gusseisen erhitzen und die Keule bei großer Hitze rundum mittelbraun anbraten. Hierbei salzen und pfeffern. Anschließend zuerst mit dem Rotwein und dann mit dem Lammfond ablöschen. Die Kräuter hinzufügen und kurz einkochen. Den Knoblauch schälen, in feine Stücke schneiden und ebenfalls zugeben. Den Bräter mit dem Deckel verschließen und in den vorgeheitzten Backofen stellen. Die Temperatur auf 90 Grad reduzieren. Nach 5 Stunden den Braten rausnehmen, auf eine Fleischplatte legen, mit Alufolie abdecken und ruhen lassen. Derweil den Schmorsud absieben und entfetten. Den Sud aufkochen und mit Cremefine ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und etwas braunem Zucker abschmecken und die Soße binden. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Hühnerfrikassee mit Reis

Rezept drucken
Hühnerfrikassee mit Reis
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 1 Stunde
Kochzeit 1 Stunde
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Poulade unter fließendem kaltem Wasser abspülen, in 1½ Liter kochendes Salzwasser geben und zum Kochen bringen. Die Zwiebel häuten und mit der Gewürznelke spicken. Das Suppengrün, die Zwiebel und das Lorbeerblatt mit in den Topf geben und die Poulade gar kochen. Wenn die Poulade gar ist, aus dem Topf nehmen, die Brühe durch ein Sieb geben und 500 ml aufheben. Das Fleisch von der Haut und den Knochen lösen und in große Würfel schneiden.
  2. Für die Soße: Die Butter zelassen, das Mehl hinzugeben und unter Rühren so lange darin erhitzen, bis es hellgelb ist. Die Hühnerbrühe hinzugeben und mit einem Schneebesen durchschlagen. Darauf achten, dass sich keine Klümpchen bilden. Die Soße zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Die Spargelstücke und die geschnittenen Champignons hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Das geschnittene Fleisch, den Wein, den Zitronensaft und den Zucker hinzugeben. Die zwei Eigelb mit der Schlagsahne verschlagen und das Frikassee damit abziehen. Achtung: Nicht mehr kochen lassen.
  3. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Worcestersoße abschmecken. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept teilen

Hähnchenbrustfilet mit Erdnussbutter

Rezept drucken
Hähnchenbrustfilet mit Erdnussbutter
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen. Die Karotten, Paprikas und Frühlingszwiebeln waschen. Die Karotten schälen und die Enden abschneiden. Die Paprikas zuerst hälften, entstrunken und entkernen. Die Wurzelenden der Frühlingszwiebeln entfernen. Die Karotten längs vierteln und in Sticks schneiden. Die Paprikas in kleine Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch fein hacken. Alles in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl betreufeln. Anschließend salzen und pfeffern.
  2. Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Das Gemüse für ca. 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen stellen. Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocknen und in einer beschichteten Pfanne kurz in Olivenöl von beiden Seiten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend zu dem Gemüse hinzugeben und ca. 10 Minuten mitgaren.
  3. Die gesalzenen und gerösteten Erdnüsse mit einem Pürierstab feinhacken. Die Erdnussbutter in einen Topf geben und das Wasser hinzufügen. Bei mittlerer Hitze erhitzen. Die gehackten Erdnüsse mit hinzufügen und unterrühren. Sobald die Soße eine festere Konsistenz erhält, die Currypaste hinzufügen. Eventuell mit Wasser die Soße verdünnen. Diese wird beim Erhitzen recht fest.
  4. Den Reis abschütten und auf die Teller verteilen. Das Gemüse und die Hähnchenbrustfilets aus dem Ofen nehmen und ebenfalls auf den Tellern anrichten. Zu Schluss kommt noch die Erdnusssoße drüber.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept teilen

Hackbraten

Rezept drucken
Hackbraten
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Zwiebel hineinreiben. Den Knoblauch in eine Knoblauchpresse geben und zerdrücken. Mit den Gewürzen abschmecken. Das Ei hinzugeben und untermischen. Paniermehl hinzugeben und kräftig durchmischen. Das rohe Brät zu einer Rolle formen und in eine Auflaufform geben. Im vorgeheitzten Backofen bei 200 ° Celsius ca. 45 Minuten mit Umluft abbacken. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Gulasch

Rezept drucken
Gulasch
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Öl im Topf/Bräter erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Das Fleisch solange braten, bis die Flüssigkeit komplett weg ist. Die Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen und mit glasig andünsten. Das Gulasch mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Tomatenmark würzen. Anschließend mit 1 Liter Wasser und gekörnter Fleischbrühe ablöschen und mit geschlossenem Deckel ca. 1,5 Stunden, bei mittlerer Hitze, köcheln lassen.
  2. Tipp: Zwischendurch jeweils ein Stück Fleisch rausnehmen und probieren.
  3. Zum Schluss noch die Soße abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Die Soße mit Soßenbinder andicken und mit der Sahne abbinden. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept teilen

Geschnetzeltes

Rezept drucken
Geschnetzeltes
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Fleisch, Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Das Fleisch mit Walnussöl, Salz und Pfeffer marinieren und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Eine Pfanne erhitzen und das Fleisch kurz rundherum anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in den vorgeheitzten Backofen bei 60°C warmstellen. Die Zwiebel und den Knoblauch in dem Fleischfond glasig andünsten, das Lorbeerblatt und die Champignons hinzufügen und mit der Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und gekörnter Brühe abschmecken und die Soße kurz aufkochen lassen. Jetzt das Fleisch wieder hinzufügen und mit Soßenbinder andicken. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen