Gefüllte Zucchini

Rezept drucken
Gefüllte Zucchini
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Schnelle Küche
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Schnelle Küche
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die Zucchini waschen, halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel in eine Schüssel geben. Nun das Fruchtfleisch klein schneiden und unter das Hackfleisch mischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Die Zucchini in eine mit Olivenöl gefettete Auflaufform geben und mit der Hackfleischmischung füllen. Mit dem Käse bestreuen. Die gefüllten Zucchini in den vorgeheizten Backofen geben und ca. 40 Minuten abbacken. Guten Appetit
Dieses Rezept teilen

Kassler mit Sauerkraut

Rezept drucken
Kassler mit Sauerkraut aus dem Drucktopf
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein schneiden. Das Butterschmalz erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glasig dünsten. Das Sauerkraut und die Gewürze hinzufügen und gut durchrühren. Anschließend den Weißwein hinzugeben. Das Wasser und die Kassler hinzufügen. Warten bis das Wasser kocht und den Drucktopf schließen. Auf dem Garring 2 20 Minuten kochen. Anschließend den Drucktopf von der Herdplatte nehmen und ca. 5 Minuten warten bis der Druck entweichen konnte. Den Drucktopf öffnen und das Fleisch mit dem Sauerkraut servieren. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passt hervorragend Kartoffelpürree.

Dieses Rezept teilen

Rouladen

Rezept drucken
Rouladen
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Die Rouladen waschen und trockentupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die einzelnen Rouladen auf einem Küchenbrett auslegen und zuerst mit Senf bestreichen. Anschließend salzen und pfeffern. Nun in der Mitte die feingeschnittene Zwiebel und den Knoblauch verteilen. Die Roulade einrollen und mit Zahnstochern verschließen (ich benutze Rouladenklammern). Am besten benutzt man einen gußeisernen Bräter. Den Butterschmalz erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kräftig anbraten. Die restlichen Zwiebeln und Knoblauch mit anbraten. Anschließend mit der gekörnten Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 2 Stunden köcheln lassen. Zum Schluss die Rouladen aus dem Sud nehmen und das Tomatenmark mit dem Sud verrühren. Mit Paprikapulver abschmecken und mit Sahne oder Cremefine ablöschen. Eventuell mit Soßenbinder andicken. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passen Kartoffelklöße oder Salzkartoffeln und Rotkohl.

Dieses Rezept teilen

Rinderbraten

Rezept drucken
Rinderbraten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schneiden und fein würfeln. Den Rinderbraten mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit Senf einreiben. Das Öl in einem Bratentopf (ich nehme einen Bräter aus Gusseisen) erhitzen und den Braten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und reduzieren lassen. Wenn der Wein fast weg ist, die Zwiebel und den Knoblauch hinzugeben und mit anschmoren. Sobald diese leicht braun sind mit der Brühe aufgießen.
  2. Den Braten mit geschlossenem Deckel in den vorgeheitzen Backofen bei 180 Grad Umluft stellen und zwei Stunden schmoren lassen. Zwischendurch immer mal nachsehen und eventuell Wasser aufgießen. Den Braten nach der Zeit aus dem Bräter nehmen, in Alufolie einwickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken und andicken. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Hierzu passen Kartoffelklöße und Rotkohl oder Rosenkohl.

Dieses Rezept teilen

Chili con Carne

Rezept drucken
Chili con Carne
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch glaßig dünsten. Das Hackfleisch hinzugeben und gut anbraten. Die Paprika in kleine Stücke schneiden, zu dem Hackfleisch geben und kurz mit anbraten. Die passierten und die stückigen Tomaten hinzugeben und bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Gewürze hinzugeben und gut verrühren. Ich mache bei den Gewürzen bewusst keine Mengenangaben, da dies reine Geschmacksache ist. Die Kidneybohnen in einem Sieb abtropfen lassen und in den Topf geben. Die Chilibohnen mit der Brühe ebenfalls hinzugeben. Das Ganze gut 20 Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln lassen und zwischendurch umrühren. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Sollten die Paprika nach der Zeit noch zu bissfest sein, einfach weiterköcheln lassen bis die Paprika weich sind.

Hierzu passt Reis oder Brot.

Dieses Rezept teilen

Lammkeule

Rezept drucken
Lammkeule
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Fleisch
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 5 Stunden
Wartezeit 10 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Das Butterschmalz in einem Bräter aus Gusseisen erhitzen und die Keule bei großer Hitze rundum mittelbraun anbraten. Hierbei salzen und pfeffern. Anschließend zuerst mit dem Rotwein und dann mit dem Lammfond ablöschen. Die Kräuter hinzufügen und kurz einkochen. Den Knoblauch schälen, in feine Stücke schneiden und ebenfalls zugeben. Den Bräter mit dem Deckel verschließen und in den vorgeheitzten Backofen stellen. Die Temperatur auf 90 Grad reduzieren. Nach 5 Stunden den Braten rausnehmen, auf eine Fleischplatte legen, mit Alufolie abdecken und ruhen lassen. Derweil den Schmorsud absieben und entfetten. Den Sud aufkochen und mit Cremefine ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und etwas braunem Zucker abschmecken und die Soße binden. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Schweinefilet in Rahmsauce

Rezept drucken
Schweinefilet in Rahmsauce
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Schweinefilet putzen, enthäuten, in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden und etwas flach drücken. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Filetstücke von beiden Seiten kräftig anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im vorgeheitzten Backofen bei 80° warm stellen und gar ziehen lassen. Die Butter mit der Brühe ablöschen und etwas einkochen lassen. Tomatenmark und Sahne (gegebenenfalls den grünen Pfeffer) hinzufügen, vermischen und durchziehen lassen. Als Beilage passen hierzu wunderbar Spätzle oder Reis. Guten Appetit.
Rezept Hinweise

Dieses Rezept teilen

Schnitzel mit Spargel

Rezept drucken
Schnitzel mit Spargel
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Person
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Person
Anleitungen
  1. Das Fleisch in einen Teller mit Mehl geben und von beiden Seiten darin einlegen. Das Ei quirlig schlagen und das Schnitzel darin wenden. Anschließend das Schnitzel in einen Teller mit Paniermehl geben und von beiden Seiten mit Paniermehl überziehen.
  2. Den Spargel gut schälen und am unteren Ende ca. einen Zentimeter abschneiden. In einem Topf Wasser erhitzen, Salz, Zucker und das Lorbeerblatt hinzugeben. Die Spargel hinzugeben und bei mittlerer Hitze bißfest kochen. Die Kartoffeln schälen, vierteln und ebenfalls in Salzwasser gut 20 Minuten kochen. Die Sauce Hollandaise ebenfalls in einen Topf geben und erwärmen.
  3. Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das Schnitzel gold-gelb braten. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Rinderfilet mit Kräuterkruste

Rezept drucken
Rinderfilet mit Kräuterkruste
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 40 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 220°C vorheizen (keine Umluft). Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blätter bzw. Nadeln abzupfen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und die Semmelbrösel darin leicht anrösten. Mit den Kräutern und der Zitronenschale mischen. Das Eiweiß mit dem Schneebesen leicht aufschlagen und die Kräutermischung unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. In einer Pfanne das übrige Öl und die Butter erhitzen und das Rinderfilet darin rundherum kräftig anbraten. Dann mit Pfeffer würzen und mit dem Senf bestreichen. Die Kräutermischung gleichmäßig auf dem Filet verteilen. Die Backofentemperatur auf 100°C reduzieren.
  3. Das Filet auf ein tiefes Backblech oder in eine ofenfeste Form legen und im heißen Ofen (unten) in 25-30 Minuten rosa garen. Das Filet aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden abgedeckt 3-4 Minuten ruhen lassen. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen

Reispfanne

Rezept drucken
Reispfanne
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Menüart Hauptspeise
Küchenstil Fleisch
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Personen
Anleitungen
  1. Den Reis kochen. Das Fleisch wie Geschnetzeltes schneiden. Die Paprika klein schneiden, die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ebenfalls klein schneiden. Die Paprika in einer Pfanne in dem Olivenöl anschmoren. Anschließend die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls in die Pfanne geben und glasig dünsten. Das Fleisch hinzugeben und kurz mit anbraten. Die pürierten Tomaten hinzufügen und bei mittlerer Hitze aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, gekörnter Brühe, Kräuter der Provence und dem Oregano würzen. Die Sahne unterheben und den fertigen Reis mit unterrühren. Guten Appetit.
Dieses Rezept teilen